Langsam taut der Schnee & die ersten Schneeglocken schauen heraus

Bindet das bitte in eurem Play mit ein.


TWD TV-Serien RPG

FSK16 mit FSK18 Bereich

Endzeit RPG

Ortstrennung

Romanstil

Freecharaktere möglich


Das Team

Daryl Dixon, Andy Thomson, Colin J. Connor

Kylie Morris, Vivien Hale, Shawn Greene

...

-Regeln-

-Storyline-

-Avatarlisten-

-Wanteds-


Bewirb dich bitte -Hier- mit deinem Wunschavatar, deinem Charakternamen, deinem PB-Alter und deiner Wunschkolonie.

Wir gratulieren dem User des Monats. Daryl Dixon




#3441

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
22.05.2017 23:47
von Cat Bones
avatar

H-Hallo.... ich bin Cat. Ich bin 19 Jahre alt und als das alles los ging, war ich in LA am Grab meiner Mutter...
ja meine Mama ist tot... aber ich habe ja noch meinen Dad... gehabt... er war irgendwie nie da... nachdem er meine Mutter getötet hat, kam er wegen einiger psychischer Probleme in die Klappse und ich kam so mit 13 ins Waisenhaus. Ich habe die Leute da gehasst... es war nicht mein Zuhause...
Naja als das alles los ging, bin ich ausgebückst da es der Tag war als meine Mama starb und naja... der Rest der Geschichte ist simpel wie bei den meisten...
Alles begann und alle fingen an um ihr Leben zu kämpfen... So auch ich... anfangs hatte ich mich in einer absteige versteckt habe mir Vorräte, Alkohol und Drogen zusammengesammelt und versucht die Welt einfach zu vergessen. Es hat nicht geklappt... wie auch?!
Als ich schon ein Jahr allein war, würde ich von einer kleinen Gruppe von Jungen aufgegabelt und sie nahmen mich mit. Alles war echt lustig... bis einer von ihnen wärend der Wache anfing... ich rede da wirklich nicht gern... muss ich wirklich?... Nagut...
Er Vergewaltigte mich... so... jetzt ist es raus! Ich tötete ihn... und lief davon ohne irgendetwas mitzunehmen.
Im Dunkeln fiel ich dann irgendwo runter und als ich wieder zu mir kam konnte ich mich nicht bewegen... So wie es aussah hatte ich mir meine Beine verletzt.
Und nun bin ich hier... als halber krüppel... humpelnd weil ich schmerzen habe und hinter mir her diese... Jungen deren Freund ich getötet habe...
Kein Unterschlupf, keine Vorräte, keine Waffen...

Nun die PB!
Ich bin 19 Jahre jung und playe seid 2013 :p
Mein Avatar wäre Kaya Scodelario *_*


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3442

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
22.05.2017 23:59
von Cat Bones
avatar

edit!!!!
Nicht Kaya Scodelario (die ist leider ja Reserviert *heul*)
Ich hätte dann gern Molly C. Quinn


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3443

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
23.05.2017 00:28
von Daryl Dixon | 25.177 Beiträge

Armes Mädchen :-(
hoffentlich wird es dir bald besser gehen :-)
Magst du mir noch sagen ob du ein Nomade bist oder in eine Kolonie möchtest?
Wir freuen uns schon auf dich und hoffen das du viel Spaß bei uns haben wirst, aber davon gehe ich aus



Alles Menschliche hängt an einem dünnen Faden u. plötzlich stürzt,was so eben noch stark war.


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3444

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
23.05.2017 00:30
von Caaaaat
avatar

Ich will in eine Kolonie aber weiß noch nicht wohin XD am liebsten die Savoirs aber vorerst erstmal Nomade denke ich <3
Ich husche dann schon mal in die Anmeldung ^^


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3445

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
26.05.2017 22:23
von JesusCarson
avatar

Name : Paul Rovia Carson
Spitzname: Jesus
Ava: Tom Payne
Wohnort: Hilltop
Alter :35

Story:

Mein Name ist Paul Rovia (Carson)
Ich komme ursprünglich aus Washington DC und studierte an der Universität in Atlanta/Georgia bis der erste Untote auftauchte.
Ich bin seit 2008 in einer Beziehung mit Dr.Harlan Carson (heute Arzt. Damals war er auch Student). Seit 2016 sind wir verheiratet (nicht offiziell.)
Ich bin mit ihm aus der Stadt geflohen nachdem auf einer Party eine junge Frau ihren Freund anfing aufzufressen.
Wir lebten monatelang auf der Straße bis wir eines Tages.. es war ein Sonntag .. glaube ich..
Hilltop entdeckten und Harlan.. den ich immer nur Alex nenne.. und Ich konnten den Anführer Gregory dazu bringen uns aufzunehmen.
Er arbeitet dort als Arzt und ich beschaffe Vorräte und Suche andere Städte oder ähnliches als Handelspartner.
Ich bin mit Rick, Daryl, Aaron und Eric aus Alexandria eng befreundet.

++Echtes Alter : 35

Roleplay mach ich aktiv seit 2006




nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3446

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
26.05.2017 23:40
von Vivien Hale | 7.356 Beiträge

Hallo lieber Gast,

Einmal ist deine Bewerbung in Ordnung....
Nur einen kleinen Punkt hab ich zu bemängeln... xD
Und zwar der Nachname Carson ist in unserem Forum schon zweifach vergeben.
Ich würde dich bitten dir da einen anderen Namen zu wählen.

Sonst... sorry das du so lang warten musstest... Aber sind wohl alle das Wetter genießen... oder so ^^
Ich freu mich das du zu und gefunden hasst und sobald du uns nochmal bescheid gibst wegen dem nachnamen, winke ich idch dann gerne durch.


GLG
Vivien



Move on.
It's a chapter in your life.
Don't close the book,
just turn the page for a new chapter


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3447

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
26.05.2017 23:59
von PaulRovia
avatar

Hi.

Ok. Ich nehme Paul Rovia (Jesus)


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3448

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
27.05.2017 00:58
von Vivien Hale | 7.356 Beiträge

Okay dann husch durch in die anmeldung und wir sehen uns auf der anderen seite... sobald ein admin on ist und dich freischaltet ^^



Move on.
It's a chapter in your life.
Don't close the book,
just turn the page for a new chapter


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3449

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
30.05.2017 15:48
von Daryl Dixon | 25.177 Beiträge



Werde ein Teil von etwas ganz Großem. Aber bedenke dabei:
"YOU'RE THE BUTCHER OR YOU'RE THE CATTLE!"


Bewirb dich bitte hier mit deinem Wunschavatar, deinem Charakternamen und deiner Wunschokolonie, sofern du nicht als Einzelkämpfer umher ziehen möchtest. Ein kleiner Einblick in deine Storyline wäre ebenfalls von Vorteil, bevor die Bewerbung mit deinem PB-Alter (Person behind - also DIR) und deine Playerfahrung abgerundet wird.

>> Informiere dich bitte vorher auch über unsere Forenregeln.
Mit deiner Registrierung erklärst du dich automatisch mit den Regeln einverstanden.
>> In der Chara- und Avaliste
kannst du sehen ob dein Wunschavatar noch frei ist.
>> Ein kurzer Blick in unsere Kolonieliste kann dir außerdem helfen, dich für eine Kolonie oder die Nomaden zu entscheiden.
>> Noch keine Ideen? Vielleicht findest du etwas bei unseren Wanteds ;)


Wichtig:Da es leider immer wieder vor kommt das User sich anmelden und dann nicht mehr wieder kommen, gibt es eine Probezeit (7 Tage). Wenn in dieser Zeit die Charaktere kaum da sind ohne sich abzumelden, werden sie kommentarlos wieder gelöscht. Erst nach Ablauf der Probewoche erhalten Charaktere ihre Koloniefarbe.

DRINGEND: Seriencharaktere gesucht: Carol, Judith. Lizzie, Abraham, Ezekiel, Jessie, Ron, Sam,Mika, Aaron, Eric u.v.m!!!!



Alles Menschliche hängt an einem dünnen Faden u. plötzlich stürzt,was so eben noch stark war.


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3450

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
30.05.2017 20:43
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Guten Abend liebes Forum

Charaname: Amely Burell
Ava: Chrissy Costanza
Kolonie: Hilton
Story:

Chicago ,eine schöne Stadt. Und ich darf sie meine Geburtsstadt nennen. Mein Name ist Amely,die meisten nennen mich jedoch nur Amy. . Ich war Einzelkind Meine Mutter Bianka war Lehrer,mein Vater Antonio war ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann.
Meine Kindheit verlief ruhig ,solange ich mich benahm ,bekam ich alles was ich wollte, ich bekam Gesangsunterricht wurde, in verschiedenen Sprachen unterrichtet und Gründete meine eigene kleine Band,mir der ich etwas Musik macht.mein leben hätte nie perfekter sein können,bis ich 15 Jahre alt wurde. Meine Eltern wollten auf einer Geschäftsreise gehen ,die mein Vater organisiert hatte, auch ich sollte mit ,doch leider hatte ich eine schwere Grippe und musste daher zu Hause bleiben. Auch wenn ich es damals nicht wusste,so war die Krankheit damals meine Lebensrettung, denn meine Eltern kehrten nie wieder zurück. Ein Geisterfahrer hatte sie erwischt und sie verstarben noch am Unfallort, Es war schwer für mich damit umzugehen, ein paar Tage nach ihrer Beerdigung wurde ich in ein Kinderheim gesteckt, da jedoch alle Plätze in normalen Kindereheimen belegt waren, wurde in eins gesteckt,für schwer erziehbare Kinder. Dort hatte ich natürlich nichts zu lachen und musste sehr schnell lernen mich durchzusetzen.
Zwei Jahre blieb ich dort, bis die Seuche ausbrach ,nutzte ich die Situation um aus dem heim zu fliehen , was anderes blieb mir nicht übrig , da das Heim vor den Beißern nicht sicher war , ich schlug mich allein durch bis ich auf eine kleine gruppe traf , lernte mich zu verteidigen und vorallem den Umgang mit Waffen. Als die gruppe sich trennte , fand ich nach mehreren Wochen des Allein seins Unterschlupf in Hilton seitdem lebe ich dort und helfe wo ich nur kann

Alter des Charakters: mittlerweile 20
Alter PB: 26
Playerfahrung: 8 Jahre


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3451

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
30.05.2017 21:09
von Daryl Dixon | 25.177 Beiträge

Guten Abend lieber Gast

Schön das du Hilltop bereicherst. Die werden sich sehr über dich freuen.
Deine Angaben stimmen und so bleibt mir nichts anderes übrig und dich weiter zu winken
wir sehen uns dann gleich

Gruß Daryl undPB



Alles Menschliche hängt an einem dünnen Faden u. plötzlich stürzt,was so eben noch stark war.


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3452

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
30.05.2017 22:23
von Daryl Dixon | 25.177 Beiträge



Werde ein Teil von etwas ganz Großem. Aber bedenke dabei:
"YOU'RE THE BUTCHER OR YOU'RE THE CATTLE!"


Bewirb dich bitte hier mit deinem Wunschavatar, deinem Charakternamen und deiner Wunschokolonie, sofern du nicht als Einzelkämpfer umher ziehen möchtest. Ein kleiner Einblick in deine Storyline wäre ebenfalls von Vorteil, bevor die Bewerbung mit deinem PB-Alter (Person behind - also DIR) und deine Playerfahrung abgerundet wird.

>> Informiere dich bitte vorher auch über unsere Forenregeln.
Mit deiner Registrierung erklärst du dich automatisch mit den Regeln einverstanden.
>> In der Chara- und Avaliste
kannst du sehen ob dein Wunschavatar noch frei ist.
>> Ein kurzer Blick in unsere Kolonieliste kann dir außerdem helfen, dich für eine Kolonie oder die Nomaden zu entscheiden.
>> Noch keine Ideen? Vielleicht findest du etwas bei unseren Wanteds ;)


Wichtig:Da es leider immer wieder vor kommt das User sich anmelden und dann nicht mehr wieder kommen, gibt es eine Probezeit (7 Tage). Wenn in dieser Zeit die Charaktere kaum da sind ohne sich abzumelden, werden sie kommentarlos wieder gelöscht. Erst nach Ablauf der Probewoche erhalten Charaktere ihre Koloniefarbe.

DRINGEND: Seriencharaktere gesucht: Carol, Maggie, Rosita, Beth, Abraham, Ezekiel, Jessie, Ron, Sam,Mika, Aaron, u.v.m!!!!



Alles Menschliche hängt an einem dünnen Faden u. plötzlich stürzt,was so eben noch stark war.


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3453

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
31.05.2017 21:16
von Leonard
avatar

Ahoi!
Was mache ich hier? Ganz einfach, ich hatte mal wieder Lust auf ein RPG und da ich vor kurzem angefangen habe TWD zu schauen (Ja, ich bin ein Spätzünder :D) dachte ich mir, warum nicht einfach mal danach schauen? Das Setting an sich bietet immerhin genug Potential und wie man sieht, bin ich auch schnell fündig geworden.
Beim ganzen Durchstöbern hier, bin ich mir ein wenig unsicher gewesen und habe mich fälschlich glaube 3 mal (?) registriert, wobei man da einfach nur das beachten muss, was mit dem hier beschriebenen Avatar und Namen übereinstimmt. Email war jedes mal die selbe (?). :x
Was gibt es ansonsten zu meiner Person zu sagen? Eigentlich nicht viel. Ich selbst bin 20 Jahre jung und frisch, hab bis auf eine Prüfung das Abitur so gut wie hinter mir und kuller danach fröhlich in Richtung Studium. Allgemein bin ich auch unter dem schlichten kurzen Namen Tom bekannt und spiele in meiner Freizeit gerne Volleyball, lese wenn es sich anbietet und spiele auch gern mal das ein oder andere Videospiel.
Wenn es um RPGs allgemein geht, kann man eigentlich schon grob von 4 bis 5 Jahren sprechen, wobei ich nicht kontinuierlich immer am Ball war, weshalb man keine all zu großen Erwartungen haben sollte. Sollten irgendwelche Ungereimtheiten auffallen, so kann man sich diesbezüglich gerne jeder Zeit bei mir melden, genau so wie man mich bei aufkommenden allgemeinen Fragen eigentlich auch immer kontaktieren kann.
Nun aber wohl mehr zu dem Interessanteren. Die Rede ist natürlich von meinem Charakter. :D
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Charaktername: Leonard Murray
Alter: 24 Jahre
Avatar: Evan Peters
Kolonie: keine (Nomade)
Storyline:
Murray. Leonard Murray. Oder doch einfach Leo? Ein einfacher Name, für ein einfachen jungen Mann könnte man meinen, doch so recht passt dieser Gedanke nicht. Genauer noch, so recht passt diese Vorstellung nicht.
Das Medizin Studium nach gerade mal 2 Jahren abgebrochen, Zuhause zurück bei seinen Eltern in seinem alten kleinen Jugendzimmer auf dem Bett. Dies ist der Ort, an welchem seine Geschichte beginnt. Von einer Midlife-Crisis bereits mit 22 Jahren hört man auch eher selten, doch genau in einer solchen Lage befindet sich Leonard zu dem Zeitpunkt, wo noch nicht der wandelnde Tod dominierte. Er sah kein Sinn mehr im Leben, kein Sinn in der Arbeitswelt allgemein und kein Sinn in dem was er tut, was er tat oder was er machen könnte. Er ließ alles schleifen, verlor den Kontakt zu seinen letzten Freunden und war eine in sich gekehrte Person.
Bis seine Eltern auf die Idee kamen, mit der gesamten Familie für zwei Monate wie in alten Zeiten mit dem Wohnmobil durchs Land zu fahren und ein wenig Wild zu schießen, Fische zu angeln und Pilze, Früchte und Kräuter zu sammeln.
Eine Aktion auf die Leo sich alles andere als freute, doch wirklich was dagegen hatte er auch nicht. Genau genommen war es ihm auch egal. Ihm war vieles egal und so interessierten ihn zuerst auch nicht die ganzen Nachrichten, als der große Schrecken los ging. Er, zusammen mit seiner Mutter Sofia, seinem Dad Theodor und seiner kleine Schwester Abby in einem rollenden Outdoorwohnmobile, freiwillig abgeschottet von der Außenwelt.
Da seine Eltern Urlaub wirklich als Urlaub sahen, bekam niemand was von dem Erst der Lage mit, bevor es nicht eigentlich schon seit ein paar Tagen überall bekannt war. Glücklicherweise jedoch bevor sie selbst den ersten Beißer antraffen. Die Apokalypse stand noch in ihren Startlöschern doch noch bevor sie Atlanta erreichten, sahen sie aufgrund ihrer großen Verspätung in der Ferne die Bomben regnen, welche den Ernst der Lage verdeutlichten. Ein Moment in welchem es für Theodor entgültig klick machte. Er musste weg, sie mussten weg, ab nun konnte man sich nicht einfach auf eine Regierung mehr verlassen.
Und alles in allem waren sie dafür alles andere als schlecht gerüstet. Der Vater war schon immer ein sehr naturverbundener Mann und nun machte sich seine Interesse an Survival Camping endlich mal bezahlt. Auch wenn er sich wohl lieber gewünscht hätte, dieses Wissen doch nie wirklich zu brauchen. Die nächsten zwei Jahre schlugen sie sich recht erfolgreich mit fast gar keinen Rückschlägen alleine durch und allgemein distanzierte sich die Familie von anderen überlebenden Gruppen. Wo kein Gesetz herrscht, herrscht auch kein Vertrauen und wo kein Vertrauen herrscht, ist man lieber allein. Eine der wenigen Regeln, welche Theodor für sich und seine Familie aufstellte. Jeder bekam seine Aufgaben.
Und in der Zeit in welcher die meisten den Sinn des Lebens verloren, passierte etwas Unerwartetes. Er kam zurück. Leonard kam zurück. Nicht das er verschwunden war, doch nun war der Sinn des Lebens wieder da. Zumindest gab es nun ein. Überleben. Und im Gegensatz zu anderen war dies für ihn kein leidender trauriger Gedanke, sondern eine Art Hoffnung.
Nun machte alles Sinn. Es wurde geangelt um zu überleben, das Wohnmobil wurde ausgebaut um sicher schlafen zu können. Alles hatte einen praktischen Sinn. Das Leben hatte ein Sinn. Es ging nicht mehr um Zahlen auf Konten bei Banken, es ging um das Leben, banal, rau und brutal. Jeder hatte seine Aufgabe, jeder Gegenstand seinen festen Platz. Alleine hätte Leonard die zwei Jahre nie überlebt, doch auch er erfüllte seine Aufgaben. Da seine Mutter und sein Vater sich um die Nahrung und die Sicherheit kümmerten, war es seine Aufgabe stets für Ordnung zu sorgen. Sachen zu säubern, zu sortieren und Pfeile zu säubern. Zu tun gab es immer was, erst recht wenn vier Menschen auf einen solchen kleinen Fleck lebten. Seine Schwester half ihm, gleichzeitig aber auch seinen Eltern und war selbst mit ihren jungen 19 Jahren schlagkräftiger als Leo. Doch Leo fühlte sich immer mehr gebraucht und das war wichtig. Das sah er und das sahen die anderen. Er war der schwächste der Gruppe, doch alles in allem hatte sein Vater ein gutes Händchen dafür, die Gruppe in Sicherheit zu waren. Doch wie bei jeder Berg fahrt, blickt man bei jedem Fortschritt früher oder später in ein Tal.
Es war eine einzige Aufgabe, an der es scheitern sollte. Er sollte sie rein lassen, wenn sie Nachts auf Säuberung gingen, falls es zu brenzlich war. Das Wohnmobil war eine halbe Festung, wurde es doch die letzten beiden Jahren immer mehr ausgebaut. Die Wände mit Metalplatten verstärkt und die Türen und Fenster vergittert. Eine kleine, langsam rollende Festung, wenn man denn rein fand. Von innen wurde der einzige Zugang stets verriegelt. Ein Problem stellte dies nie da, war doch mindestens eine Person immer im Wagen. Eine der wenigen Regeln.
Doch in der letzten Nacht sollte etwas passieren, was schon lange nicht mehr der Fall war. Bequemlichkeit. Leonard kann sich nicht erinnern, wann seine Familie das letzte mal wirklich ernstzunehmende Probleme mit dem Säubern hatten, so rechnete er auch nicht wirklich damit, dass etwas passieren könnte. Er wusste das sie nie zurück kamen, bevor die Sonne wieder aufgingen. Also warum sollte er nicht für ein paar Minuten die Augen schließen können, war doch immerhin noch bestimmt gut 4 Stunden hin.
Dunkelheit. Lautes klopfen. "Mach die Tür auf!" Ein Schrei war zu hören. "Das ist nicht lustig, jetzt mach die Gott verdammte Tür auf!" Das klopfen wurde lauter, die Stimmen panischer. Doch so recht schaltete Leo nicht. War das ein schlechter Traum. Er hörte wie irgendwas auf das Wohnmobil stieg, doch da konnte er noch nicht wissen, dass es bereits zu spät sein sollte. Doch wofür sollte es zu spät sein? Erneut ein Schrei, dann ein panisch wütender Ruf seines Vaters und das Geräusch von dumpfen Hieben.
Nun stand auch Leo auf den Beinen, doch es sollte zu spät sein. Als er die Tür aufschlug, konnte er sie gerade rechtzeitig wieder zuziehen, noch bevor er selber verzweifelt zu Boden sank, bei dem was er sah und noch bevor einer der Untoten nach ihm greifen konnte. Er wusste das es keine Hoffnung für sie gab und es sollte seine Schuld gewesen sein. Theodor, Sofia und Abby. Sie waren alle tot und hätte er nicht geschlafen, würde das Blut nun nicht sinnbildlich an seinen Händen kleben.
Erneut hörte er ein Geräusch direkt über ihn auf dem Dach des Wagens. Bei einem Angriff muss der Wagen in Bewegung bleiben. daran erinnerte er sich und auch wenn er sich so leer wie nie zuvor fühlte, handelte er ohne nachzudenken. Sie waren alle tot, doch er musste hier weg. Er, der jetzt wo es drauf ankam doch gar nichts von so wirklich gar nichts wusste. Er, den man durch diesen Scheiß schleifte, er, der nun auf sich allein gestellt war. Mit Verzweiflung fand er am Steuer zwar schnell eine Straße, doch wohin ihn sein Weg nun führen sollte, konnte er nicht sagen. Sollte er nun einfach aufgeben? In alte Muster verfallen und gab es jetzt noch ein Sinn oder zumindest eine Chance für ihn? Der Tank würde noch für hunderte Kilometer reichen und solange das Wohnmobil in der Lage war zu fahren, vermochte er nichts anderes zu tun. Er traute sich nicht darüber nachzudenken, zurück zu schauen oder anzuhalten. Er tat immer was man ihm sagte, doch was sollte er nun tun? Weiter fahren? Ohne Ziel nicht die schlauste Idee, aber er tat es. Folgeschwer mit Sicherheit, doch wer wusste wie lange er es allein überhaupt schaffen sollte? Immer in Bewegung bleiben war das Einzige, was ihm durch den Kopf ging. Tränen liefen ihm über die Wangen, doch es war nicht die Zeit für Trauer oder Mitleid. Für nichts war nun mehr Zeit.

(An diesem Punkt möchte ich ins RPG einsteigen)


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3454

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
31.05.2017 21:23
von Daryl Dixon | 25.177 Beiträge

Hallo Tom

ja ich hatte mich schon gewundert und nun hatte ich nur den mit Leonard angenommen, Nachnamen fügen wir die Tage mal hinzu.
Du hast dich sehr toll beschrieben und auch deine Story. Klingt sehr interessant und die Mitglieder werden sich über jemanden wie dich sicher freuen.
Lass dich nicht beißen

Freigeschaltet bist du schon



Alles Menschliche hängt an einem dünnen Faden u. plötzlich stürzt,was so eben noch stark war.


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3455

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
01.06.2017 00:22
von Lynn Reeves-Callahan
avatar

Salutations!

Nachdem ich vor einiger Zeit TWD angefangen habe zu gucken und durch und durch begeistern davon bin bis jetzt, habe ich mich auf Grund dessen dazu entschlossen etwas diesbezüglich zuschreiben und sehe das als gute Möglichkeit.
Okay, alles in allem wahrscheinlich das Gleiche wie jeder andere hier in diesem Forum auch. Ich werde „Nikame“ genannt, auch wenn das nicht mein richtiger Name ist, aber im Netz ist mir das einfach lieber. Mein Alter beträgt 16 Jahre, bin also knapp im Geschäft, bin Schüler und interessiere mich für einige Sachen. Ich lese viel, schreibe unheimlich gerne und bin wohl generell ein sehr kreativer, aber viel zu selbstkritischer Mensch. Ich spiele Volleyball und bin aber ansonsten nicht besonders sportlich, würde ich mal so behaupten.
Meine Person ist offen für die meisten Dinge, werde also jegliche Fragen/ Unklarheiten gerne versuchen aufzuklären und mein bestes geben, mich wieder an das Foren-Klima zu gewöhnen so schnell es geht.


Name: LYNN REEVES-CALLAHAN
Alter: 20
Wunschkolonie: Nomaden
Avatar: Keira Knightley

Storyline:

Das ihr Vater ein riesiger Waffenfanatiker war und zu dem noch Jäger, schien wohl doch einen Vorteil gehabt zuhaben. Jahrelang schleppte er sie mit zum Jagen und Schießen, zeigte ihr die wichtigsten Ding auf die sie achten musste, wenn sie mal verloren ging im Wald oder in den Bergen. Sie war nicht unbeliebt auf der neuen Schule, hatte Freunde, sofern man sie so nennen konnte. Immerhin war es kein schlechtes Leben, bis eben kurz vor ihrem Abschluss ihre Mutter verstarb. Ihr Vater, unfähig darüber hinweg zukommen, überlies ihr den Haushalt und die Arbeit. Lynn, naiv wie sie zu dem Zeitpunkt noch wahr, dachte das wäre der Ernst des Lebens.
Interessant wie ein einzelner Mensch sich in so vielen Hinsichten irren kann.

Als die ersten Nachrichten im Fernsehen liefen, aß sie gerade mit ihrem Vater zu Abend. Keiner von beiden nahm das so richtig ernst und dementsprechend überrascht waren sie, als der erste Beißer bei ihnen an der Tür klopfte.
Binnen weniger Tage war die Stadt voll von denen und sie machte sich mit ihrem Vater daran die ganzen Waffen einzusacken und das Auto startklar zu machen.
Somit schafften es beide von dem ausgebombten Arizona bis zum Staat Nebraska.
Sie fangen an, den ohnehin für die Jagd modernisierten, Pick-up noch weiter zu perfektionieren.
Sie kommen gut durch, immerhin können sie beide jagen und beide wissen wie man überlebt.
Aber keiner von beiden wusste so recht, wie man mit so einer schier aussichtslosen Situation umging.
Was sollte sie tun? Was sollte er tun? Was sollten sie beide tun? Egal wie oft sie darüber nachdachte nachts, hinten im Käfig im Schlafsack, sie fand darauf keine richtige Antwort.
Letztendlich blieb ihnen nichts weiter übrig, als immer weiter zufahren, Benzin aus anderen Autos zu zapfen und hoffen, dass der Wald genug her gab um sie durch den Winter zubringen.

Einige Nächte blieben ihr bis heute in Erinnerung. Bei jedem konnte sie nicht ganz feststellen was schlimmer gewesen war. War es die halbe Vergewaltigung, bei der sie sich danach die Haare kurz schnitt um maskuliner zu wirken oder der Moment in dem sie dachte das eine ganze Horde von den lebenden Toten sie überrennen würde, der Nahtod als sie 2 Wochen lang nichts gefangen hatten oder der Tag an dem ihr Vater sich die Waffe in den Mund gesteckt hatte um sich auszuradieren. Vielleicht klang es falsch, das sie eine Vergewaltigung auf eine Stufe mit dem Suizidversuch ihres Vaters stellte, aber was war denn jetzt noch falsch und was richtig?
Alles war zu viel.
Das jagen war zu viel.
Das fahren war zu viel.
Das schlafen, atmen und riechen war zu viel.
Das denken war zu viel und so blieb nur das stumpfe Handeln.
Es war immer nur das stumpfe Handeln gewesen, nur hatten sie alle jetzt einen Grund um es zu tun.

Sie sah ihm noch eine Weile nach als er zwischen den Bäumen verschwand, sie wartete geduldig, hielt Ausschau, lauschte auf einen Schuss. Aber es kam keiner für zwei Tage. Für zwei Tage kam nichts, dann „Peng“ und es war wieder still. Sie wartete noch gut eine Stunde, bis sie sich auf den Weg machte um nach zu sehen, nur um ihren Vater an einen Baum lehnend vorzufinden. Tot.
Sie verbrennt ihn und nimmt seine Asche mit, fährt weiter, stumpf wie eh und je.

(Ab hier würde ich in das RPG einsteigen)


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3456

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
01.06.2017 00:40
von Shawn Greene | 4.108 Beiträge

Hallo liebe LYNN,

Sorry für die Verspätung. Hab nur eben geschaut ob dein Ava Wunsch auch verfügbar ist. Ist er, da hast du Glück.
Deine Story klingt auch super.
Von Daher, wink ich dich direkt zur Registratur durch.
Leider kann es bis Morgen dauern, bis du Frei geschaltet bist. Unsere Admins, sind schon zu Bett.
Von daher bitteich dich um etwas Gedult.

In der Registratur, wirst du dann von einem unsere Admins in Empfang genommen, sobald sie wieder Wach sind.

Lg

Shawn




Chef der Militärbasis







zuletzt bearbeitet 01.06.2017 00:40 | nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3457

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
01.06.2017 14:30
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Charaname: Maggie Greene
Ava: Lauren Cohan
Kolonie: Alexandria
Story: Maggie ist die Tochter von Hershel und die Schwester von Beth Greene. Sie lebte, gemeinsam mit Hershel, ihrer Schwester, sowie Otis und Patricia auf ihrer Farm, wo sie sich nach dem Ausbruch der Zombies zurückgezogen hatten. Als Rick sich der Farm mit dem angeschossenen Carl nähert, sorgt sie dafür, dass man sich um den Jungen kümmert und bietet Rick an, seine Frau zu finden. Kurz darauf wurde die Farm angegriffen und Maggie schloss sich Rick's Gruppe an. Später nachdem die Gruppe aus einem Gefängnis fliehen mussten fanden sie Zuflucht in Alexandria. Dort bauten sich alle ein neues zu Hause auf und Maggie erfuhr später auch das sie von Glenn schwanger ist. Nun ist sie bereits im 3 Monat schwanger.

Ich werde die Gesichte später noch ein wenig ausschreiben, aber denke diese sollte ja eigentlich bei Maggie schon bekannt sein.

Alter des Charakters: Denke mittlerweile 28
Alter PB: 25
Playerfahrung: 9 Jahre


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3458

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
01.06.2017 20:28
von Daryl Dixon | 25.177 Beiträge

Hallo liebe Maggie Bewerberin

da freue ich mich ja, das jemand Interesse an ihr hat. Sorry erst mal das es so lange gedauert hat
bei dem Wetter sind alle unterwegs oder eben arbeiten.
Die Angaben stimmen so weit. Ich werde dir ein Thema aufmachen für den Probepost, den alle Seriencharas machen müssen.
Vielleicht gibt unser Gleen dann auch sein Feedback dazu ab, ob du ihm gefällst.

Also bis gleich
LG Daryl und PB



Alles Menschliche hängt an einem dünnen Faden u. plötzlich stürzt,was so eben noch stark war.


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3459

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
03.06.2017 02:27
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Wunschavatar:
Chrissy Costanza - mir wurde er reserviert
Charakternamen:
Winter Oceanoe La Via
Wunschokolonie:
Noch Einzelkämpferin, irgendwann wird sie allerdings eventuell in eine Kolonie gehen
Storyline:
Ein Mann saß am Tisch, blickte Winter mit festem Blick an und zückte einen Stapel Blätter, sowie einen schwarzen schweren Füller. Ruhigen Blickes, sah er auf die 18 Jährige hinab. Denn diese war mit ihren 1, 55 Metern nicht gerade die größte.[darkblue]"Weißt du weshalb ich hier bin?"[/darkblue]
Leicht nickte die junge Frau. Ihr Blick war kalt und doch von einer Sanftheit bestückt."Ja, Sie sollen meine Lebensgeschichte festhalten für die Nachwelt. Auch wenn ich nicht denke, das diese irgendeiner interessieren wird."
[darkblue]"Wie heißen Sie?"[/darkblue]
Winter seufzte leise auf, ehe sie zur Antwort ansetzte."Winter, Winter Oceanoe La Via. Ich war die Tochter des italienischen Chefs der Mafia. Man beschreibt mich als vernünftig, loyal, temperamentvoll und mitunter auch kalt. Einfach weil ich keine Probleme mehr damit habe, jemanden umzulegen. Und um ihre zweite Frage gleich vorweg zu nehmen - ich war zu diesem Zeitpunkt, beim Ausbruch des Weltuntergangs, hier in Urlaub. Meine Eltern haben es allerdings nicht geschafft, ich habe sie beide ....",sie brach ab, in ihren Augen schwammen die Tränen und doch zeigte sich kein Riss in ihrer kalten Maske.
[darkblue]"Ja? Was haben Sie mit ihren Eltern gemacht?"[/darkblue],der Mann beugte sich interessiert näher und starrte Winter an.
"Ich habe sie beide töten müssen.",ihre Stimme war kaum mehr ein Wispern. Trauer schwang in dieser."Wir wurden von Beißern angegriffen. Wir saßen im Auto und überall um uns herum waren die Beißer gewesen. Ich hatte nur entkommen können, weil diese mit meinen Eltern beschäftigt gewesen waren. Aber ich tötete nur die Beißer und ließ meine Eltern sich wandeln. Es war dumm von mir und doch .... ich sah ihre Gesichter und konnte sie nicht töten. Erst als beide gewandelt waren, schlug ich ihnen den Schädel ein."
[darkblue]"Erzählen Sie mir von ihrer Kindheit. Wie verlief diese in der Mafia?"[/darkblue]
"Wie diese verlief? Ich hatte einen Privatlehrer, lernte reiten, fechten, schießen, tanzen, mich medizinisch zu versorgen und vieles andere. Es war ein strikt durchgeplanter Alltag bei mir und doch wuchs ich wohlbehütet und liebevoll auf. Mir fehlte es an nichts. Verstehen Sie? Ich war glücklich dort wo ich lebte. Ich war dazu auserkoren irgendwann die Mafia zu übernehmen. An Vaters Platz zu treten. Dementsprechend wurde ich auch getrimmt. Es war hart, es war streng aber aushaltbar."
Der Mann schluckte leicht.[darkblue]"Haben Sie auch getötet?"[/darkblue]
"Nein, niemals. Auch wenn ich darin unter anderem ausgebildet wurde, so klebte niemals das Blut an meinen Händen. Der Mord an den Beißern und an meinen Eltern war das erste Blut das an meinen Händen klebte. Aber es war besser so.",sie zuckte mit den Achseln."In dieser Welt kommt man nur noch weiter, wenn man bereit ist zu töten. Egal was. Egal wen."
Wieder schrieb sich der Mann etwas auf und nickte dann. Leicht befeuchtete der Mann seine Lippen, ehe er fort fuhr.[darkblue]"Sie haben also ihre Eltern getötet? Wie ging es dann weiter? Was ist Ihnen geschehen?"[/darkblue]
Ein leises Schnauben war zu hören. Ein verächtliches."Ich versuchte zu überleben. Dank meiner gewissenhaften Ausbildung konnte ich mir meine Beute selbst erjagen und wusste wie man überlebte. Allerdings kann ich mich nicht mehr erinnern ob ich wirklich schlief in dieser Zeit oder nicht. Meist nächtigte ich auf Bäumen, hoch gelegenen Bäumen. Wie viele Beißer ich in dieser Zeit tötete? Unzählige!",wieder schwieg Winter, ehe sie wieder zum Sprechen ansetzte."Aber die Menschen sind anders geworden. Böse. Erbarmungslos. Einmal geriet ich in die Fänge einer Bande. Diese wollten mich an die Beißer verfüttern. Ich tötete sie. Ich tötete diese Bande. Es waren schlechte Menschen.",gab sie nun zu. Und doch, durfte man sich nicht verteidigen, wenn das eigene Leben angegriffen wurde?
[darkblue]"Und nun?"[/darkblue]
"Was nun?",ihre dunklen Augen ruhten auf dem Mann."Nun ich kann amerikanisch noch nicht besonders gut, also kann ich mir schlecht Hilfe suchen. Auch weiß ich nicht, wo es noch die guten Menschen gibt. Die denen ich vertrauen kann.Man lebt Tag für Tag. Nie weiß man wie lange man überleben wird. Es kann immer vorbei sein. Von jetzt auf nachher. Nennen sie es Leben. Ich nenne es Bestrafung."

PB-Alter:
ü20
Playerfahrung:
Ja


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3460

RE: Bewirb Dich hier für einen Chara ....

in
03.06.2017 14:09
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ich mag ungern stören ... aber wurde ich übersehen? :D


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zombiestorm
Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste , gestern 156 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1640 Themen und 223390 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 53 Benutzer (07.11.2018 15:14).

Legende : AlexandriaHilltopSaviors NomadenKingdomProbler
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen